Deine Stadtauswahl:
Langenfeld ( ändern)

Välkommen Sverige: Mythologie und Schamanismus der Samen (Schweden)

Im Rahmen des Schweden-Jahres Langenfeld lädt die vhs Langenfeld am Dienstag, 18. Februar, um 18:30 Uhr zu einem Vortragsabend ins Kulturzentrum ein. Im Verlauf des Abends führt der Archäologe und Reiseführer, Alexander Nölp, in die samische Mythologie ein. Jahrtausendelang lebte das Volk der Samen als nomadische Rentier-Jäger in den Weiten des Nordens der skandinavischen Halbinsel. Im 16. und 17. Jahrhundert unserer Zeitrechnung begannen die umliegenden Staaten Norwegen, Schweden und Russland, diese Gebiete zwangsweise zu enteignen, eigene Siedler zu schicken und Steuern zu verlangen. Im Zuge dieser Besetzung zwang man die Samen sesshaft zu werden und ihre uralten Riten aufzugeben.

Zentrum ihres schamanischen Weltverständnisses waren die Trommeln, die jede samische Familie besaß, und die ein Abbild der Welt trugen und auch als Orakel genutzt wurden. Wenige dieser Trommeln sind heute noch erhalten, der größte Teil wurde ein Raub der Flammen. Lange unterdrückt, bildete sich im 20. Jahrhundert politischer Widerstand heraus, der zur Verbesserung ihrer Stellung beitrug, etwa durch eigene Parlamente. Mit dem neuen Selbstbewusstsein der Samen wuchs auch das Interesse an der alten Weisheit der Trommeln, auf deren Suche man sich begab.

Die Teilnahmegebühr beträgt 14,50 €. Eine Anmeldung ist unter Kurs-Nr. 1003 erforderlich, bei der Volkshochschule Langenfeld, Rathaus, Zimmer 005, Telefon 02173/794-4555 oder -4556.