Deine Stadtauswahl:
Velbert ( ändern)
Haus Stemberg

Haus Stemberg

„Haus Stemberg“: Viel mehr als ein Sterne-Restaurant

„Zwei Küchen von einem Herd“: Das ist das Erfolgsrezept, mit dem „Haus Stemberg“ in Neviges sowohl Feinschmecker, als auch Liebhaber einfacher Küche überzeugt.

Seit 2013 ist das Restaurant „Haus Stemberg“ an der Kuhlendahler Straße in Neviges Träger eines Sterns des internationalen Gastronomieführers Guide Michelin. Aber nicht erst seit dieser Zeit locken die Kochkünste von Walter und Sascha Stemberg die Gäste von fern her nach Velbert, genauer nach Neviges. Walter Stemberg hatte einst das Konzept der zwei Küchen ersonnen.

Allein ein Restaurant der feinen Küche anzubieten, das wäre dem Anspruch des Inhabers nicht gerecht geworden. „Haus Stemberg“ sollte eine Adresse auch für die Menschen sein, die nebenan wohnen, die die bodenständige Küche des Bergischen Lands lieben. Für Gäste, die nicht fürstlich tafeln wollen, sondern einfach lecker essen.

Dieses Konzept verfolgt das Haus heute noch, nachdem Sohn Sascha inzwischen die Leitung in Restaurant und Küche übernommen hat. Den Stern hat Michelin seitdem dem Haus jedes Jahr aufs Neue verliehen.
Zugleich bietet „Haus Stemberg“ auch weiterhin ein Schlüssel-Menü ein, ist damit Mitglied der gastronomischen Betriebe der Velberter Schlüsselgerichte. Dabei werden Gutscheine zu verschiedenen Anlässen verschenkt und können in den teilnehmenden Häusern eingelöst werden. Walter Stemberg gehörte zu denen, die die Idee für die Schlüsselgerichte hatten. Und „Haus Stemberg“ ist heute noch dabei, bodenständig auch hier.

Dass der Familienbetrieb brummt, dazu tragen auch Petra Stemberg und Schwiegertochter Coren kräftig mit bei. Und das eingespielte Team in Restaurant und Küche ist ein weiterer Garant dafür, dass die Gäste immer wieder kommen. Und immer häufiger, wenn es eben geht.

Denn „Haus Stemberg“ ist ja nicht nur eine Adresse für feine und bodenständige Küche, für erlesene Weine, die eigens für das Restaurant abgefüllt werden. „Haus Stemberg“ ist ein Treffpunkt geblieben wie vom mehr als 150 Jahren, als Heinrich Stemberg hier eine Schmiedewerkstatt eröffnete. Und während der Hufschmied in der Werkstatt schaffte, saßen die Gäste in der eigens eingerichteten Gaststube beim Plausch zusammen.
Und irgendwie ist es im heutigen Kaminzimmer, der früheren Schmiede, auch mehr als 150 Jahre später noch genauso: Die Menschen sitzen beisammen und erzählen. Denn „Haus Stemberg“ an der Kuhlendahler Straße zwischen Neviges und Langenberg ist zwar ein Restaurant mit „zwei Küchen von einem Herd“. Aber darüber hinaus noch viel mehr.