Deine Stadtauswahl:
Hilden Stadt ändern

Im letzten Jahr durften sich viele Mitglieder vom H6 an der Pfingstausstellung in Haus Hohenbusch in Erkelenz beteiligen. Haus Hohenbusch ist ein ehemaliges Kreuzherrrenkloster aus dem Jahr 1302 und gehört der Stadt Erkelenz. Durch den dortigen Förderverein und den Sommerkunsttreff hat es sich zu einer überregionalen Kulturoase mit regelmäßigen Kunstausstellungen entwickelt. Vom 4. bis 12. Dezember 2021 stellen nun im Gegenzug sieben Künstler-innen in Hilden aus: Elke Bürger, Hilde Bürgers, Christa Hammermeister, Irene Heinen, Alice Müller-Bonsack, Christina Peerlings und Klaus Rosarius.

Die Ausstellung läuft bis Sonntag, 12. Dezember.

Öffnungszeiten: Samstags von 16 bis 18 Uhr, sonntags 11 bis 18 Uhr, Donnerstag 16 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

 

Über die Künstler

Elke Bürger arbeitet als freischaffende Künstlerin mit unterschiedlichsten Materialien und Techniken. Im eigenen Atelier gibt sie auch Kunstkurse. Bürger organisiert Ausstellungen und beteiligt sich selbst bundesweit an unterschiedlichen Ausstellungen und Kunstevents. Sie leitet die Hohenbuscher Künstlergruppe und führt jährlich den dortigen Sommerkunsttreff durch.

 

Hilde Bürgers kam schon während ihrer Berufsausbildung in Kontakt mit Farben und Formen. So lag es nahe, dass sie sich auch in ihrer Freizeit mit Kunst und Malerei beschäftigt hat. Seit 2000 teilt sie sich ein Atelier mit Gleichgesinnten. Sie hat Workshops bei namhaften Künstler-innen besucht und sich an Ausstellungen beteiligt.

 

Christa Hammermeister arbeitet im Bereich Innenausstattung von Praxen, Büros und Wohnungen. Über diesen Weg entwickelte sie sich zur bildenden Künstlerin. Acryl, Collagen auf Leinwand, Skulpturen aus unterschiedlichsten Materialien gehören zu ihrem Portfolio. Ausdruckvoll und überraschend arbeitet sie sowohl abstrakt wie gegenständlich.

 

Irene Heinen arbeitet mit Mischtechnik auf Leinwand, hauptsächlich Acryl und Collagen mit verschiedenen Materialien. Sie beteiligt sich regelmäßige an Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen.

Alice Müller-Bonsack schreibt seit ihrem 13. Lebensjahr Gedichte. Sie entdeckte später auch andere künstlerische Bereiche für sich wie Ton, Textil, Acrylmalerei, Collage, Beton, Powertext und zuletzt vor allem Installationen, die es ihr ermöglichen, die verschiedenen Bereiche miteinander zu verbinden, Neues auszuprobieren oder spannende Gegensätze zu schaffen.

 

Christa Peerlings widmet sich schon seit der Malerei. Die Grundlagen und Techniken hat sie in zahlreichen Kursen und Seminaren bei verschiedenen Künstler-Innen erworben.

 

Klaus Rosarius hatte schon als Kind eine Vorliebe für Kunst und Ölmalerei. Über seine Leidenschaft sagt er: „Es ist ein Gefühl von Freiheit, meine Illusionen und Träume überwiegend surreal anmutend auf Leinwand zu bannen.“ Er hat eine Vorliebe für die Farben Schwarz und Weiß, mit roten Akzenten mit roten Akzenten gibt er seinen gibt er seinen Bildern einen besonderen Ausdruck.. Auch er besucht Kunstseminare, um sich forfortzubilden.