Deine Stadtauswahl:
Hilden Stadt ändern

Seit 2012 stellen Dagmar Hebestreit und Katharina von Wrisberg gemeinsam im H6 aus und haben nun Petra Maruschek für ihre fünfte gemeinsame Schau gewinnen können.

Die Ausstellung wird am Freitag, 30. Juli, um 18 Uhr eröffnet. Danach kann sie bis zum 8. August samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr sowie am Mittwoch und Freitag von 16 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Als Schmankerl zur Ferienzeit sind Besucherinnen und Besucher herzlich eingeladen, bei gutem Wetter unter freien Himmel vor dem Ausstellungsraum des H6 gemeinsam mit Dagmar Hebestreit am Sonntagvormittag von 11 bis 13 Uhr das Skizzieren teils mit Aquarellfarben zu üben. Das eigene Skizzenbuch und Stifte sind mitzubringen, die Teilnahme ist kostenlos. 

 

Die Malkolleginnen haben sich 2003 bei einem Kurs von Bernard Lokai, einem Schüler von Gerhard Richter kennengelernt. Während Katharina von Wrisberg eine künstlerische Ausbildung an der Freien Akademie für Malerei und Graphik bei Jens Kilian in Düsseldorf absolvierte, konnte Dagmar Hebestreit auf die früheren Studienerfahrungen an Kunsthochschulen in Wien und Hamburg vor ihrer psychologischen Berufstätigkeit zurückgreifen. Hebestreit und von Wrisberg zeigen Papierarbeiten in Aquarell und Guache sowie verschiedene Drucktechniken.

 

Petra Maruschek arbeitet mit Acryl auf Leinwand. So entstehen Bilder mit verschiedenen Schichtungen und Assemblagen durch die Einbindung von Objekten. Maruschek hat sich in Kursen der Hildener Sommerakademie, auf Workshops und privaten Malkursen weitergebildet, um neue Techniken kennenzulernen. Ihre Werke zeigt sie seit vielen Jahren auf dem Hildener Künstlermarkt.

 

Alle drei Künstlerinnen sind Mitglied im H6. Ihnen ist die Freude am malerischen Gestalten gemeinsam. Ihre unterschiedlichen Malstile ergänzen sich zu einer lebendigen Werkschau mit dem Schwerpunkt auf jenen Arbeiten, die im letzten Jahr entstanden sind.