Deine Stadtauswahl:
Hilden ( ändern)

„Imfokus“: Werner und Jutta Köhler und der Ratinger Fotoclub

Was macht den Unterschied aus zwischen einem Amateur und einem engagierten Fotografen? Der Amateur sieht ein Motiv, der Fotograf jedoch sieht ein gutes Bild.

Das Künstlerduo Werner und Jutta Köhler, seit fünf Jahren Mitglied im Hildener Künstlerverein H6 fotografiert aus Leidenschaft. Ihr Schwerpunkt liegt meist auf Detailaufnahmen, die am Rechner bearbeitet werden. Ihre Motive sind Schwarz-Weiss über Monochrom bis zur Abstraktion, manchmal sind ihre Arbeiten nicht auf den ersten Blick als Fotografien erkennbar.

Die Köhlers leben in Ratingen und sind dort auch Mitglied im Fotoclub „Imfokus“. Diese Fotografenvereinigung besteht seit 2008. Die dortigen Künstler treffen sich einmal im Monat, unternehmen gemeinsame Fotoexkursionen und besuchen Ausstellungen. Jedes Jahr stellt sich die Gruppe ein Thema und setzt dieses im Laufe des Jahres fotografisch um. Die entstandenen Fotografien werden dann von unabhängigen Juroren aus Fotografie und Bildender Kunst bewertet. In Ratingen stellen sie aus und nehmen regelmäßig am dortigen Kulturtag teil. Die aktuelle Gemeinschaftsausstellung im H6 in Hilden ist eine Premiere, denn es ist die erste Ausstellung von „Imfokus“ außerhalb Ratingens.

Drei thematische Ebenen werden in der Ausstellung von den Künstlern Dieter Böder, Karola Burmester, Brigitte Faasch, Bernd Klemm, Maria Kircher, Jutta und Werner Köhler, Thomas Pokladek, Heidi Richter, Ute Schäfer und Uwe Schodt präsentiert: Fotografien mit dem Thema „Durchblick“, eine andere Werkgruppe setzt den Schwerpunkt auf „Schwarz-Weiss“, die dritte thematische Ebene fokussiert auf „Form und Farbe“. Die Besucher dürfen also gespannt sein auf eine äußerst vielseitige und anregende Ausstellung im Galerieraum des H6.

 

Die öffentliche Vernissage am Samstag, 7. März, beginnt um 15 Uhr im Galerieraum vom Haus Hildener Künstler. Zur Begrüßung spricht Dr. Michael Troesser.

Anschließend ist die Ausstellung bis zum 15. März 2020 jeweils samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.