Deine Stadtauswahl:
Hilden Stadt ändern

Der Künstlerverein H6 und die Stadt Hilden haben nach der langen Corona-Zwangspause zum sechsten Mal per internationaler Ausschreibung Zeichner von klassischen Cartoons gesucht. Die Resonanz auf den Wettbewerb ist immer hoch, von Mal zu Mal wird die Cartoon Schau internationaler. Dieses Mal haben sich rund 350 Cartoonisten aus 43 Ländern mit über 1000 Einsendungen beteiligt - Künstler zum Beispiel aus Ägypten, Belgien und China, Deutschland, Iran, Türkei, den USA und auch aus der Hildener Partnerstadt Nove Mesto. Nicht wenige Cartoonisten haben aus Anlass des Ukraine-Kriegs ihre Arbeiten noch einmal aktualisiert. Sie alle gingen ins Rennen um den Jurypreis, der mit 500 Euro dotiert ist.

Die Jurierung der Cartoon Biennale wurde vom Vorstand des Vereins vorgenommen. „Alle Vorstandsmitglieder haben zunächst ihre persönliche Vorauswahl getroffen. Danach haben wir gemeinsam 100 Arbeiten für die Ausstellung bestimmt – und natürlich den Preisträger/ die Preisträgerin ausgelobt“, sagt Monika Medam, Sprecherin des Vereins.

 

Die Auswahl ist im Haus Hildener Künstler zu sehen. Die Hilden Cartoon Biennale steht unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters der Stadt Hilden, Claus Pommer, der gemeinsam mit Host Thiele, dem Vorsitzenden H6 die Besucher begrüßen wird.

Öffnungszeiten bis Pfingstmontag, 6. Juni: Samstags von 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertags von 11 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 16 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuellen Coronaregeln für Innenräume.

 

Mit dabei sind z.B. Cartoons vom Duo Schilling & Blum, das sind Michael Schilling und Jan Blum, die unter anderem für Titanic und Spiegel-Online zeichnen und bereits mit dem Deutschen Karikaturenpreis in Bronze ausgezeichnet wurden oder auch David Hafez aus den USA, der in der internationalen Cartoonszene kein Unbekannter ist und internationale Preise gewonnen hat.

 

Auch dieses Mal erscheint ein Katalog mit allen ausgestellten Arbeiten. Die Ausstellung wird unterstützt durch die Stadtwerke Hilden.