Deine Stadtauswahl:
Hilden Stadt ändern

Gerda Kreuzer zeigt im Haus der Hildener Künstler (H6) ihre Arbeiten unter dem Titel "Flügelschlag der Zeit".

Die Ausstellung im Atelierhaus Hofstraße 6 kann bis zum 25. Juli donnerstags von 16 bis 19 Uhr und samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden.
Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln für Innenräume.

 

Die Hildener Künstlerin bezeichnet Kunst als „einen Ruf ihrer Seele, als ein Einkehren in ihre eigene innere Welt, um sich selbst zu begegnen, die Faszination bei sich selbst angekommen zu sein und die Spiegelung in ihren Werken zu betrachten. Vielseitig, vielschichtig, dann wieder frech oder schräg und fröhlich.“

Die Lust, sich immer wieder neu zu erfinden und auszuprobieren lenkt das Schaffen von Gerda Kreuzer. Ihr realistischer Stil konzentriert sich darauf, die Schönheit kleiner Details darzustellen - Schatten auf den Haaren im Sonnenlicht, das Leuchten in den Augen eines Menschen oder das silbrige Morgenlicht. Kreuzer schätzt die Unvollständigkeit und Unvollkommenheit in ihren Bildern. Die teils ungewöhnlichen Bildausschnitte – Körperteile sind oft angeschnitten, oder es werden Menschen in der Rückansicht dargestellt, wirken sehr dynamisch wie in Bewegung und lassen die Personen so flüchtig erscheinen, wie bei einem kurzen Aufblicken des Betrachters im Vorübergehen. Darauf bezieht sich der Titel ihrer Ausstellung: „Flügelschlag der Zeit“.