Deine Stadtauswahl:
Wuppertal ( ändern)
Bäckerei Borggräfe

Bäckerei Borggräfe

Die Geschichte der Backstube

Die in Sprockhövel ansässige Bäckerei Borggräfe blicktstolz auf ihr 90-jähriges Bestehen zurück, welches im Juli 2018 gefeiert wurde. Den Grundstein für das Unternehmen in seiner heutigen Form legte die Familie Borggräfe in Hagen-Haspe, wo damals wie heute täglich frisch gebacken wird. Auch ein Café gab es damals schon vor Ort.

Nachdem die Bäckerei Borggräfe unweit des ersten Standortes ihre erste Supermarkt-Filiale bezogen hatte, ging die Reise weiter in die Akzenta-Märkte der Stadt Wuppertal. Um die logistische Herausforderung meistern zu können, wurde dort auch ein zweiter Produktionsstandort betrieben. Gemeinsam mit dem Akzenta wuchs auch die Bäckerei Borggräfe und so kann man heute stolz auf eine über 30-jährige Partnerschaft sein.

Der Bäcker mit dem guten Brot

Das besondere Merkmal der Bäckerei Borggräfe sind die Brote und Brötchen, sagt man. Doch ist das für einen Bäcker nicht normal? Heutzutage finden sich viele Bäcker, deren Geschäft zu einem großen Teil aus Snacks und belegte Brötchen besteht. Bei der Bäckerei Borggräfe jedoch erwarten dich täglich bis zu 30 verschiedene Brote und ein riesiges Sortiment an verschiedenen Brötchen. Doch auch im Bereich Snack ist Borggräfe stark – so kannst Du Dir hier alles individuell und frisch belegen lassen, was den Vorteil bringt, dass Du unter Deinem Aufschnitt auch Dein Lieblingsbrötchen wieder findest.

Und auch Backwaren wie Kuchen, Teilchen und weitere Leckereien aus dem Hause – süß und lecker – sind hier stark vertreten. So werden Dir aus dieser Rubrik bis zu 20 verschiedene Produkte geboten. Ebenfalls täglich!

Gutes Brot in der ganzen Region

Die Bäckerei Borggräfe beliefert nicht nur in Wuppertal Einwohner mit frischen und leckeren Broten, sondern findet sich an insgesamt 15 Standorten, wovon gerade einmal fünf Standorte in Wuppertal sind. So findest Du Borggräfe auch in Schwelm, Spöckhövel, Wetter, Gevelsberg, Hagen und ab Ende des Jahres 2018 auch in Velbert.