Marina am Greisbachsee: Zweiter Bürgerschaftsabend

12.10.2021

Im Bürgerhaus Baumberg am Dienstag, 19. Oktober, um 18 Uhr

Die Lage am Fluss ist ein wichtiges Merkmal der Stadt Monheim am Rhein. Mit einem kleinen Hafen am Greisbachsee könnte der Rhein stärker an das Stadtleben heranrücken, sein Naherholungswert noch besser genutzt und die Stadt auch auf dem Wasserweg erreichbar werden. Zu diesen ersten Überlegungen über eine Marina war der Öffentlichkeit im Frühjahr 2020 eine Machbarkeitsstudie vorgestellt worden. Die Stadtverwaltung sammelte zudem Ideen und Anregungen von Monheimerinnen und Monheimer auf der städtischen Mitdenken-Platform.

 

 


 

Du willst mehr erfahren über anzeiger24.de?

➤ Welche Prospekte kann ich bei anzeiger24.de finden?

 


 

Bürgerwunsch: See für Allgemeinheit zugänglich

Deutlich wurde in der rege kommentierten Beteiligung vor allem der Wunsch, den See der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Dafür sprach sich auch der Rat in seiner Sitzung am 24. Juni 2020 aus. Er beauftragte die Verwaltung damit, für eine Marina im Greisbachsee, für eine Badenutzung des Sees und für einen alternativen Marina-Standort am Baumberger Rheinufer Planungen auszuarbeiten, und die Ergebnisse in drei Varianten dem Stadtrat vorzulegen.

 

Plankonzeption kann eingesehen werden

Nach rund einem Jahr Ausarbeitung liegen die Ergebnisse nun vor und werden in einem Bürgerschaftsabend am Dienstag, 19. Oktober, um 18 Uhr im Bürgerhaus Baumberg der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Plankonzeption kann bereits ab 17.30 Uhr am Veranstaltungsort eingesehen werden. Nach dem Bürgerschaftsabend können die Monheimerinnen und Monheimer in einer weiteren Konsultation erneut zu dem Vorhaben und den nun konkreteren Möglichkeiten Stellung beziehen. Erst im Anschluss an die Bürgerschaftsbeteiligung entscheidet dann der Rat, welche Nutzungsart für den Greisbachsee infrage kommt.

 

 


Immer up to date: Mit dem anzeiger24.de Newsletter!

Kostenlos zu den Themen Shopping, Sport, Beauty, Mode und mehr

anzeiger24.de Newsletter bestellen


 

Zugang: GGG-Regel

Der Zugang zum Bürgerhaus ist allen Personen möglich, die entweder vollständig geimpft, vollständig genesen oder negativ getestet sind. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Im Gebäude besteht bis zum Sitzplatz Maskenpflicht.

Quelle und Foto: Stadt Monheim am Rhein

 

 

 

 


Ihr wollt uns Eure Meinung sagen? Gerne per Mail an

presse@anzeiger24.de

oder als Kommentar bei Facebook.

Euch hat unser Beitrag gefallen? Dann liked und teilt ihn gerne.