Deine Stadtauswahl:
Haan ( ändern)

Martin Engelien empfängt die Gastmusiker Vanessa Harbek, Thomas Hufschmidt und Manni van Bohr am 4. März bei Go Music im Rockin' Rooster Club.
Einlass ab 19 Uhr.
Eintrittskarten: 12€ VVK (erhältlich bei neanderticket)/ 15€ AK

Blues, Tango, Soul, Rhythm’n Blues, Swing, und Rock’n'Roll sind die Stilistiken der talentierten argentinischen Sängerin, Gitarristin und Trompeterin Vanesa Harbek, die einen Abschluss für Musik, Lehramt und Komposition der Argentinischen Katholischen Universität vorweist. Vanesa hat eine vielseitige und kraftvolle Stimme und bewegt sich bequem durch verschiedenste Musikstile. Sie ist ein Naturtalent an der Gitarre.

 

Vanessa-Harbek-Go-Music-Rockin-Rooster-Club-Haan


Ihre exquisite Technik und ihr solider Sound bilden eine perfekte Kombination für ihre Virtuosität und Qualität als Performerin. Sie tourte durch Argentinien und andere Südamerikanische Länder, darunter internationale Jazz-, Blues- und Tangofestivals in Mexiko, Ecuador, Paraguay, Kolumbien, Brasilien und Chile. Seit zwei Jahren ist sie auch in Europa eine feste Größe und tourte in Deutschland, Tschechien, Litauen, Polen, Italien, Spanien, der Schweiz, der Slowakei und Ibiza. Vanesa war gerade im Januar 2020 als Headliner auf einer großen Tournee durch Deutschland unterwegs.

Thomas Hufschmidt verleiht dem Jazz auf seinen schwarz-weißen Tasten ein ganz eigene Note. Das Essener Urgestein war bereits in den 70er-Jahren in den Bands „Virgin’s Dream“ und „Noctett“ mit Martin Engelien zusammen und spielte mit ihm gemeinsam auch zahlreiche weitere Projekte. Mit der Formation „Thomas Hufschmidt & Tyron Park“ nahm er 1986 unter anderen das Album „Pepila“ auf. Als Mitglied der Formation „Quartet & Brass“ tourte er durch Europa. Thomas Hufschmidt ist zudem Professor für Jazzpiano, Big-Bandleitung und Jazztheorie an der Essener Folkwang Hochschule und komponiert für internationale Film- und Fernsehproduktionen.

 

Manni von Bohr gilt als Koryphäe des Drumsounds. Das US-Magazin „Modern Drummer“ bezeichnete ihn als „The Pope of Drumming“. Mit viel Knowhow und Technik begeistert die deutsche Drumlegende Manni von Bohr weltweit Musikfans. Ob als Solokünstler oder in Duo-Konzerten mit anderen Drummern und Percussionisten, Manni von Bohr liefert immer einen geachteten Drumsound. Er ist Drummer der legendären Band „Birthcontrol“, ist unter anderem zusammen mit Gitarrist Randy Hansen auf Tour und seit einiger Zeit der Drummer der deutschen Band „Bröselmaschine“. Als Chefredakteur der Fachzeitschrift „Drums & Percussion“ vermittelte Manni jahrelalng Wissen und Leidenschaft an seine Leser. Hochgeschätzt und viel bewundert, zählt neben den Tätigkeiten als Drummer und Autor auch der Lehrerberuf in Workshops zu seinem Erfahrungsschatz. Manni von Bohr spielte unter andern auch bei Helge Schneider.