Stadtmarketing Hilden: business-breakfast zur neuen Werbeanlagen-Satzung

Stadt plant weitere Einschränkungen – Diskussion mit Betroffenen

Die Stadtmarketing Hilden GmbH bietet darüber hinaus an, bei einem „business-breakfast“ am darauffolgenden Morgen, 8. September, ab 7.30 Uhr über das Thema zu diskutieren. Anmeldungen nimmt Stadtmarketing bis zum 1. September entgegen. Je nach Teilnehmerzahl wird das ein passender Raum gebucht.

Neue Werbesatzung: Was die Stadt Hilden plant

Die Pläne der Stadt lassen sich bereits aus den Sitzungsvorlagen ersehen.
Hier einige Beispiele:

  • Für jeden Einzelhandels- und Gastronomiebetrieb ist pro zehn Meter Fassadenlänge nur eine Werbeanlage erlaubnisfähig.
  • Werbeflächen von Werbeständern sollen maximal das Format DIN A1 haben.
  • Vor Ladenpassagen ist für alle ansässigen Betriebe am Ein- und Ausgang nur eine gemeinsame Werbeanlage im Maximal-Format DIN A0 erlaubnisfähig.
  • Auf Gehwegen muss eine Verkehrsfläche in einer Breite von mindestens 1,30 Metern freigehalten und ein Abstand zur Fahrbahnkante von 0,50 Metern eingehalten werden. Für gemeinsame Geh- und Radwege beträgt diese Mindestbreite 2,50 Meter.
  • Warenauslagen dürfen eine maximale Tiefe von 1,50 Meter und eine maximale Höhe von
  • 1,50 Meter nicht überschreiten. Warenauslagen mit einer Grundfläche bis zu 0,25 Quadratmetern dürfen eine maximale Höhe von 2,0 Meter nicht überschreiten.
  • Warenauslagen mit Hilfe von Sammelbehältern, die eigentlich dem Transport von Waren dienen, sind unzulässig.
  • Nach Geschäftsschluss sind die Warenauslagen aus dem öffentlichen Raum zu entfernen.
  • Generell nicht zulässig werden: Kfz-Anhänger mit Werbeanlagen, City Light Poster und vergleichbare mobile Werbeeinrichtungen, Schilder mit Wechsellicht, auf dem Boden angebrachte Werbung, Werbeständer um Bäume, Werbefiguren jeglicher Art sowie aufblasbare Gegenstände.
  • Fahnen-Aufsteller sind zulässig, sofern sie die sonstigen Regelungen einhalten, die für Werbeanlagen gelten.

Die komplette Sitzungsvorlage kann im Ratsinformationssystem der Stadt Hilden nachgelesen werden.