Pro und Contra: Lebensmittel retten durch „Containern“

08.06.2019

Landesjustizminister debattierten über Legalisierung von „Müllfischen“

Das Thema ist quasi „ein gefundenes Fressen“ für lebhafte Diskussionen: In dieser Woche haben die Landesjustizminister darüber diskutiert, ob sie das „Containern“ legalisieren sollen, also weggeworfene Lebensmittel aus dem Abfall fischen und wiederverwerten. So manche Aktivisten haben es zum Hobby bzw. Berufung erklärt, gut erhaltene Essensreste vor der Entsorgung zu retten.

Die Mehrheit der Minister (zumeist CDU) lehnte das Anliegen von Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Die Grünen) jedoch ab.
Dabei ist Containern ein edles Anliegen – oder vielleicht doch nicht?

 

Pro & Contra