Deine Stadtauswahl:
Hilden ( ändern)
Ausbildungsbörse Hilden

Ausbildungsbörse Hilden

Ausbildungsbörse Hilden

Ausbildungsboerse_Hilden_Wirtschaftsfoerderung_3

Von der Altenpflege bis zur Zahnmedizin die Ausbildungsbörse in Hilden 

Von der Altenpflege bis zur Zahnmedizin, auf der Hildener Ausbildungs- und Studienbörse am 11. Mai 2019 im Evangelischen Schulzentrum auf der Gerresheimer Straße können sich junge Menschen einen Überblick über die verschiedensten Job-Möglichkeiten verschaffen. „Rund fünf Stunden lang stellen sich über 100 Unternehmen und Universitäten vor“, kündigt Wirtschaftsförderer Kai Kröger an. „Im Gepäck haben sie neben jeder Menge Informationsmaterial auch freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze.“

 

Wie in den Vorjahren wird es 2019 einen gesunden und vielseitigen Branchenmix bei der Ausbildungsbörse Hilden geben. Verteten sind zum Beispiel Betriebe aus den Bereichen Chemie, Gesundheitswesen, Logistik und Telekommunikation. Die meisten Unternehmen kommen aus den Städten Hilden, Haan und Erkrath. Aber auch Betriebe aus Düsseldorf und anderen Nachbarstädten zeigen Interesse an der Ausbildungsbörse Hilden. 

Das Duale Studium, bzw. die Kombination aus praktischer Ausbildung im Betrieb und akademischer Ausbildung an der Hochschule hat immer mehr Bedeutung erfahren. Daher beteiligen sich auch Lehrinstitutionen mit ihren Studiengängen an der Ausbildungsbörse Hilden. Die Bergische Universität Wuppertal nimmt seit 2015 an der Hildener Ausbildungsbörse teil. Hinzu kamen im Laufe der Jahre die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die Rheinische Fachhochschule Köln und die Technische Hochschule Köln. Aus diesem Grunde wird die Veranstaltung in Hildener Ausbildungs- und Studienbörse umgewandelt. 

Ausführliche Informationen über die Ausbildungsbörse

Ausbildungsbörse Hilden Feuerwehr
Studien und Ausbildungsboerse Hilden
Ausbildungsbörse Hilden

Ausführliche Informationen zu den angebotenen Ausbildungs- und Studienplätzen finden Schülerinnen und Schüler unter www.ausbildungsboerse-hilden.de. Auch bei anzeiger24.de werden sich viele Aussteller vorstellen.

Viele Unternehmen bieten die Gelegenheit, einen persönlichen Gesprächstermin bei der Ausbildungsbörse Hilden vereinbaren. „Manch ein Jugendlicher hat bei so einem Gespräch seinen späteren Arbeitgeber kennengelernt“, berichtet de Vries. „Viele nutzen den persönlichen Austausch, um herauszufinden, welcher Bildungsweg oder welche Branche am besten zu ihnen passt.“ Das sei aber keineswegs Voraussetzung für den Messebesuch. De Vries ist sicher: „Der Gang über das Gelände lohnt sich in jedem Fall!“

„Der Übergang von der Schulzeit ins Berufsleben ist eine sehr herausfordernde Lebensphase“, sagt der Hildener Wirtschaftsförderer Kai Kröger. „Sowohl für die Jugendlichen, als auch für die Eltern.“ Berufsbezeichnungen und Bildungsabschlüsse ändern sich. Die Zahl der betrieblichen und schulischen Ausbildungswege wächst und auch Hochschulen bieten immer mehr, teils hochspezialisierte, Studiengänge an. „Ein paar Tipps und Tricks von den Ausbildungsprofis können da nicht schaden“, findet Kröger. 

isolierung-trockenesdach-decker5c45f09c2a2a2

Ansprechpartern Ausbildungsbörse:

Tanja de Vries

Team Wirtschaftsförderung

E-Mail

Telefon: 02103/ 72-381