Deine Stadtauswahl:
Hilden ( ändern)

Trialog Info-Frühstück: Nachhaltig Wohnen in der Düsseldorfer Straße

Der Bauantrag ist abgegeben und das Grundstück an der Düsseldorfer Straße wird für den Abriss der Kirche und den Bau des Mehrgenerationen-Wohnprojektes vorbereitet. Bei der Baugruppe Trialog-Hilden bewegt sich was: Am Samstag, 16. Februar, ab 11 Uhr veranstaltet die Baugruppe Trialog-Hilden ein Frühstück für Mitglieder, Interessent*innen und Neugierige im Diakonie-Haus im Süden, St. Konrad-Allee 76a. Ein gemeinsamer Stehrümchen-Tisch lädt zum Geben und Nehmen ein. Bis zu fünf Gegenstände können Teilnehmer*innen mitbringen und gegen andere Gegenstände tauschen. Und drumrum gibt`s Infos zum Wohnprojekt, Bilder vom Haus, Grundrisse von freien Wohnungen, ein feines Frühstück und die Möglichkeit, die Mitglieder der Gruppe kennenzulernen.

Geplant ist ein Passivhaus in Holzbauweise, ökologisch und nachhaltig nicht nur in der Bauweise, sondern auch im sozialen Miteinander. Laubengänge, auf denen man sich begegnen kann, ein großer Gemeinschaftsraum und mehrere Gärten, in denen jedeR finden kann was er / sie sucht.
„Mit Nachhaltigkeit verbinden wir nicht nur eine ökologische Bauweise und naturnahe Gärten, sondern auch ein soziales Netzwerk“, erläutert Monika Schönen von der AG Öffentlichkeitsarbeit. “In Zeiten, in denen Berufstätige immer stärker gefordert werden, Familien zunehmend auf sich selbst gestellt sind und viele ältere Menschen in Single-Wohnungen vereinsamen, wollen wir eine Alternative eröffnen: ein soziales Netz, in dem Menschen füreinander da sind.“ Dabei geht es um gegenseitige Unterstützung, aber auch darum, sich im Alltag zu treffen oder etwas miteinander etwas zu unternehmen. Außerdem will sich das Wohnprojekt in den Stadtteil hinein öffnen, vielleicht im großen Gemeinschaftsraum ein Stadtteilcafé betreiben.

Trialog-Hilden-Baugruppe-Mehrgenerationenwohnen

Foto: privat