Deine Stadtauswahl:
Hilden ( ändern)

H6: "Seelenfenster" von Gerda Kreuzer

In ihrer Ausstellung „Seelenfenster“ zeigt die Hildener Künstlerin Gerda Kreuzer vor allem sinnliche Bilder von Frauen.

Die öffentliche Vernissage am Freitag, 19. Oktober, beginnt um 18.30 Uhr im Galerieraum des Haus Hildener Künstler, Hofstraße 6. Der Musical- und Pop-Chor des Studios Opgenoorth unter der Leitung von Gabi Schmidt bildet den musikalischen Rahmen.
Danach kann die Ausstellung am 20. und 21. Oktober jeweils von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Der Betrachter schaut gleich einem Voyeur wie durch ein Schlüsselloch, kann den Moment erhaschen und einen kurzen Blick auf die Seele der portraitierten Frauen werfen. „Menschen und Portraits zu malen ist keine einfache Angelegenheit“, findet Gerda Kreuzer. Die Malerin fasziniert dabei insbesondere die Ästhetik des Vergänglichen, des Wandels und Wechsels.
Die Künstlerin hat ihre Leidenschaft zur Berufung gemacht, die Welt ist zu ihrem Atelier geworden. „Künstler zu sein ist nicht nur eine Karriere oder ein Beruf, es ist eine Art zu leben. Eine Art, Dinge wahrzunehmen, die uns Frohsinn, Wunder und Schmerz bringen und die uns um Erfahrungen bereichert“, sagt sie. Für Gerda Kreuzer steht der Charakter des Menschen im Vordergrund. Sie möchte die Gesamterscheinung möglichst realistisch abbilden, nutzt hierzu nicht die extreme abstrakte Übertreibung, sondern nimmt nach und nach die Schärfe aus dem realistischen Ursprungsportrait heraus. Dabei beeindruckt die Künstlerin, dass jede kleinste Veränderung, jeder Millimeter Abweichung einen völlig anderen Ausdruck ergibt.