Was tun bei einem Glasschaden am Auto?

Expertentipp: Jürgen Pauen von junited AUTOGLAS Pauen aus Langenfeld gibt Antworten

Ob durch einen Verkehrsunfall, Hagelkörner, Steinschlag oder Vandalismus − Glasschäden am Auto sind keine Seltenheit. Doch was tun, wenn der Schaden da ist? Jürgen Pauen von junited AUTOGLAS Pauen aus Langenfeld weiß, dass viele Fahrzeughalter nicht wissen, dass − je nach schwere des Glasschadens − die Scheibe nicht ausgetauscht werden muss, sondern repariert werden kann. 

Viele wiederkehrende Fragen, die Jürgen Pauen und sein Team seit Jahren erreichen, drehen sich um die Schadensabwicklung, die Haftung und technische Details. Jürgen Pauen hat für anzeiger24.de die wichtigsten FAQs zusammengestellt:

FAQs Autoglas-Schäden

Muss ich den Glasschaden vorher melden? 

Nein, den Schaden melden wir der Versicherung.

 

Muss ich in Vorlage treten und die Rechnung bezahlen?

Nein, über eine Abtretung kann dies direkt über Ihre Versicherung erfolgen. Wir schicken die Rechnung und Abtretung online zur Versicherung. Diese begleicht den Betrag abzüglich einer evtl. Selbstbeteiligung.

 

Meine Selbstbeteiligung zahle ich direkt an Sie? 

Genau. Der Autoglaspartner bekommt die Selbstbeteiligung und quittiert diese auf der Rechnung. Die Versicherung zahlt die Differenz.

 

Ich habe eine Werkstattbindung – sind Sie Partner? 

Wir sind Partner von 99 Prozent der Versicherungen und dürfen direkt mit der Versicherung abrechnen.

 

Werde ich nach einem Glasschaden hochgestuft? 

Nein!

 

Warum sollte ich einen Steinschlag möglichst schnell reparieren lassen? 

An der Schadensstelle ist die Frontscheibe geschwächt. Durch Temperaturunterschiede entsteht an der Stelle oftmals ein Riss, der dann wiederrum zum kompletten Austausch führen kann.

 

Warum sollte ein Steinschlag möglichst schnell beklebt werden? 

Sonst kommt Dreck und Feuchtigkeit über die Scheibenwischer in den Steinschlag und die Dreckpartikel sieht man nachher. 

 

Warum muss bei einem Steinschlag im Sichtfeld die ganze Scheibe ausgetaucht werden? 

Weil im sogenannten Fernsichtfeld, also auf der Fahrerseite, ein

ganzer LKW auf der Autobahn hinter einem milchig gewordenen Steinschlag verschwinden kann.

 

Bekomme ich die gleiche Qualität wie beim Hersteller? 

Kein Autohersteller stellt selbst Autoglas her, wir verwenden die Autoglasscheiben in Erstausrüsterqualität, d.h. die Scheiben, die wir verwenden, unterscheiden sich im Vergleich zu den Autoherstellern nur im Markenstempel auf der Scheibe. Die Scheiben kommen von den gleichen Glaslieferanten.

 

Wie bekommen Sie die richtige Scheibe heraus? 

Über die Fahrgestellnummer erhalten wir die richtige Scheibe

 

Wie schnell bekommen Sie die Autoglasscheiben? 

Wir werden zweimal täglich an fünf Tagen die Woche beliefert, so dass wir 90 Prozent bis zum nächsten Morgen vorrätig haben.

 

Wie sieht es mit Oldtimer-, LKW-, Bus- und Sonderscheiben aus? 

Wir haben den Zugriff auf über 100.000 Autoglasscheiben innerhalb kürzester Zeit und können auch Sonderanfertigungen und Spezialscheiben anfertigen lassen und einbauen.

 

Wo bekomme ich die neue Feinstaubplakette her? 

Diese drucken wir aus und verkleben diese an Ihrer Frontscheibe

 

Wie lange brauchen Sie für die Reparatur/den Austausch? 

30 Minuten benötigen wir durchschnittlich für eine Reparatur und zwei bis drei Stunden für den kompletten Austausch.

 

Wer führt eine notwendige Kalibrierung der Fahrerassistenzsysteme durch?

Wir verwenden die aktuellste technische Kalibrierungssoftware für die Fahrzeuge in unseren Filialen und arbeiten nach den exakten Vorgaben der Fahrzeughersteller. Unsere Mitarbeiter sind alle auf dem neusten technischen Stand und geschult. 

 

Wie kann der Kunde sicher gehen, dass die Kalibrierung durchgeführt wurde?

Der Kunde erhält einen Zertifikatsnachweis über die erfolgreich durchgeführte Kalibrierung. 

 

Warum ist es wichtig, die Kameras der Fahrerassistenzsysteme nach einem Scheibenaustausch immer direkt zu kalibrieren?

Die Fahrerassistenzsysteme können nur dann einwandfrei funktionieren und die notwendigen Daten liefern, wenn die Sensoren exakt justiert sind. Eine kleine Ungenauigkeit kann das Unfallrisiko drastisch erhöhen. 

 

Wann kann ein Steinschlag repariert werden?

Ein Steinschlag kann repariert werden, wenn er außerhalb des Fernsichtfelds des Fahrers liegt, mind. 10 cm vom Rand der Scheibe entfernt ist (ansonsten ist die Stabilität gefährdet) und den Durchmesser von einer 2 Euro Münze nicht überschritten ist.

 

Können Steinschläge in Seiten- und Heckscheiben oder Sonnendächern repariert werden?

In der Regel sind die Scheiben aus Einscheibensicherheitsglas, so dass diese direkt in viele kleine Teile zerfallen. Dies ist auch der Grund, warum bei Verkehrsunfällen z.B. die Seitenscheibe kaputt gemacht werden sollte, um Personen zu befreien, wenn die Türe verklemmt ist. 

 

Sieht man noch etwas auf der Scheibe nach der Steinschlagreparatur?

Meistens ist nach der Reparatur kaum noch etwas von der Beschädigung zu sehen. Je nach Grad der Beschädigung bleiben Reste des Bruches sichtbar. Die Reparatur ist erfolgreich, wenn mindestens 70 % der Schadensstelle optisch behoben und die Stabilität vollständig gewährleistet ist (wird so auch vom TÜV anerkannt). Je sauberer die Steinschlagstelle, desto besser.

 

Wie stabil ist eine Steinschlagreparatur? 

Das verwendete Material altert nicht und hat ähnliche Eigenschaften wie Glas.

 

Kann die Scheibe bei einer Steinschlagreparatur reißen?

Ja, das kann passieren. Man arbeitet mit Vakuum sowie Überdruck und im Randbereich kann es bei extrem gewölbten Scheiben passieren, dass diese auf Grund der zu hohen Spannung reißen. 

 

Wozu brauche ich ein Steinschlagpflaster?

Um eine optimale Steinschlagreparatur hin zu bekommen, sollte die Schadensstelle so sauber wie möglich sein. Wenn Schmutz und Feuchtigkeit in die beschädigte Stelle eindringen, wird die Reparatur deutlich erschwert oder aber ist gar nicht mehr möglich. Deshalb sollte der Steinschlag sofort mit einem Steinschlagpflaster (klare Kunststofffolie) abgeklebt werden. Alternativ kann man z.B. Tesafilm verwenden.

 

Warum sind neue Scheibenwischer nach einem Scheibenaustausch besonders empfehlenswert?

Das Wischgummi kann durch den Steinschlag/Schadstelle oder Dreck beschädigt sein, wodurch dann Schlieren/Kratzer entstehen können.

 

Versäume kein Angebot mehr aus Deiner Stadt. Unser kostenloser Newsletter versorgt Dich mit allen interessanten Infos zu den Themen Shopping, Sport, Beauty, Mode und vielem mehr …