VfB Hilden 03: A-Jugend greift nach dem Niederrhein-Pokal

13.05.2019

Finale gegen Fortuna Düsseldorf – Höhepunkt einer grandiosen Saison

Es läuft gut für den VfB 03 Hilden: Die B1 hat gute Chancen, in der Niederrheinliga zu verbleiben. Die C1 kann sich berechtigte Hoffnung auf die Qualifikation für die Regionalliga machen. Die 3. Mannschaft ist in die Kreisliga B aufgestiegen. Und die 2. Mannschaft steht aktuell auf Platz 2 in der Bezirksliga und kämpft somit um den Aufstieg in die Landesliga.
Am allermeisten aber freut sich der VfB Hilden 03 über die glorreiche A1: Die Jugendmannschaft des Clubs steht im Finale zum Niederrhein-Pokal. Am Donnerstag, 16. Mai, tritt sie gegen die A-Jugend von Fortuna Düsseldorf an. Anpfiff ist um 19 Uhr im legendären Paul-Janes-Stadion, der Fortuna-Heimstätte am Flinger Broich. Wer sich eines der Highlights anschauen will: Es gibt noch Tickets, auch an der Abendkasse.


(Foto: olejnik-photography.de)

„Nur zusammen sind wir stark“

„Das ist die Krönung der Saison“, sagt Max Kulesza, 1. Vorsitzender vom VfB Hilden 03. Der Einzug ins Finale ist vor allem ein Verdienst von Trainer Florian Grün. Der ehemalige Kicker aus der 1. Mannschaft trainiert die A-Mannschaft erst seit Februar und hat in der kurzen Zeit ein kämpferisches Team des Miteinanders geformt. „Wir mussten uns erst einmal kennen lernen. Dann haben wir einen starken Gemeinschaftssinn entwickelt“, berichtet der 28-Jährige. „Talent, die richtige Einstellung und taktisches Verständnis sind wichtig. Aber Einzelkämpfer haben wenig Chancen. Nur zusammen können wir etwas erreichen. Ich habe versucht, das so gut wie möglich vorzuleben.“ 

Mit Erfolg. Der Knoten ist endgültig beim 3:0 gegen die DJK Arminia Klosterhardt Ende März geplatzt. „Da haben mir die Jungs bewiesen: Man kann mit Motivation und Disziplin alles erreichen“, sagt Florian Grün. „Daher ist das auch ein hochverdienter Einzug ins Finale.“ Max Kulesza ergänzt: „Wir sind echt stolz auf das Team.“ 
Ob das für einen Sieg gegen die Fortuna reicht, wird sich am kommenden Donnerstag zeigen. Und selbst wenn es nur einen Vizetitel gibt: „Wir haben nichts zu verlieren. Wir werden Spaß haben und sind um eine Erfahrung reicher“, sagt Florian Grün.

Wir drücken die Daumen.

 

anzeiger24.de: Das alles und noch viel mehr...