Stadtmarkting Hilden schaltet Winterlicht ein

08.11.2018

100 Weihnachtssterne leuchten abends

Wenn die Sonne in diesen Tagen immer früher untergeht, muss die Hildener Innenstadt nicht dunkel sein. Stadtmarketing Hilden hat an den Laternenmasten der Fußgängerzone 100 Weihnachtssterne montiert. Die großen weißen Lichtblüten ersetzen nach und nach die Lichterketten in den Bäumen, die sehr störanfällig seien, wie Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand erklärt.

Die ersten Weihnachtssterne kamen vor zehn Jahren zum Einsatz und wurden im Auftrag des Stadtmarketings speziell für Hilden entwickelt und hergestellt. "Durch ihre Einzigartigkeit unterscheiden sie sich deutlich von Standardlösungen, wie sie teilweise in anderen Städten zum Einsatz kommen. In den Abendstunden erstrahlt die Hildener Innenstadt somit nun in einem leuchtenden Blütenmeer", sagt Hillebrand. 

Zusätzlich werden in der Adventszeit die Turmkreuze der beiden Hildener Innenstadtkirchen, die Reformationskirche und St. Jacobus, beleuchtet und senden ihre frohe Lichtbotschaft über die Stadt.

In Kooperation mit der Stadt Hilden werden außerdem sechs Weihnachtsbäume, an den Standorten Warrington Platz, Alter Markt, Rathaus, Fritz-Gressard-Platz, Beethovenstraße und am Hildener Bahnhof, aufgestellt und mit Lichterketten geschmückt.

"Mit modernster LED-Technik leistet das Stadtmarketing zudem einen Beitrag zum Klimaschutz. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Weihnachtsbeleuchtung reduziert die LED-Technologie den Stromverbrauch um bis zu 90 %. Zudem haben LEDs eine längere
Lebensdauer", so Hillebrand.

Damit ist der erste Schritt zur Einstimmung auf den Advent 2018 getan. Die Hildener können sich unter anderem auf das Winterdorf auf dem Alten Markt und den großen Weihnachtsmarkt am ersten Dezember-Wochenende freuen.

Foto: Stadtmarketing Hilden

Nix-wie-Hin-Pflanzen-Hilden-Adventsbeleuchtung