Kinderprinzenpaar Hilden

14.07.2019

Jan Luca und Dominique sind jeck und sportlich

Sie sind noch jung, aber in der Tradition des Hildener Karnevals schon fest verankert. Jan Luca Meißner und Dominique Schlebusch werden in der Session 2019/2020 als Kinderprinzenpaar das närrische Brauchtum an der Itter repräsentieren. Ihnen zur Seite stehen die Hofdame Marie Luisa Meißner und Adjutant Jannik Titus Lange.

Prinz Hildanus Jan Luca Meißner wurde 2005 in Düsseldorf geboren und hat bereits beim Straßenkarneval das jecke Fest erschnuppert. Erste Bühnenerfahrungen durfte er in der Session 17/18 machen, wo er als Adjutant des damaligen Prinzen auftrat. Dabei erwuchs der Wunsch, selber einmal zur Tollität zu werden.
Der Bonhoeffer-Gymnasiast feiert nicht nur gerne, sondern ist als Handballer bei der Hildener AT auch sportiv unterwegs. Weitere Hobbys: Kino, insbesondere Marvel-Comicverfilmungen, und Jubeln für Borussia Mönchengladbach.

 

Ihre Lieblichkeit Prinzessin Hildania Dominique Schlebusch war ebenfalls bereits Assistentin eines Kinderprinzenpaares – als Hofdame in der vergangenen Session. Die Zehn-Jährige ist dank ihrer jecken Mama von Geburt vom Karnevalsfieber angesteckt. Schon im Kinderwagen ist sie bei der Fußtruppe „Die Eulen“ beim Rosenmontagszug „mitgelaufen“. Später tanzte sie bei den CCH-Flöhen.
Im kommenden Schuljahr wechselt die nun ehemalige Astrid-Lindgren-Schülerin auf das Helmholtz-Gymnasium.
Dominique ist sprachbegabt, immer anderen Menschen gegenüber aufgeschlossen, spielt Querflöte und ständig in Bewegung: beim Tennis, auf Wasserski und dem Wakeboard.

 

Hofdame Marie Luisa stand in ihrem elf-jährigen Leben schon mehrfach vor Publikum auf: beim Krippenspiel, bei Judo-Wettkämpfen und beim Schwimmen. Wie ihr Bruder, der baldige Prinz, philosophiert sie über ihre Lieblings-Marvel-Helden. Und wie ihre Prinzessin spielt sie Querflöte, ist bei den CCH Flöhen aktiv und steht gerne auf dem Wakeboard.

 

Jannik Titus war in der vergangenen Session Kinderprinz. Das hat ihm so gut gefallen, dass der Zwölf-Jährige wieder ins Rampenlicht will – diesmal „nur“ als Adjutant. So kann er eine weitere jecke Zeit erleben. Der Bonhoeffer-Gymnasiast hat sich beim Judoclub 71 Düsseldorf bereits den blauen Gürtel antrainiert. Sein Traum ist es, bei den Olympischen Spielen dabei zu sein. Seine zweite sportliche Leidenschaft ist der Fußball, als Fan des FC Bayern München. Und wer Sport treibt, muss auch gut essen. Und das kocht Jannik Titus am liebsten sogar selber.

 

Im Herbst wird es dann endlich „ernst“: Bei der Kürungsgala am 16. November in der Stadthalle werden das Kinderprinzenpaar und das „große“ Prinzenpaar in ihre närrischen Ämter eingeführt.