Hildener Sommer: Ein neues Konzept

10.07.2019

Auf die Wimpel achten

Das Kulturamt startet mit einem teilweise neuen Konzept in den Hildener Sommer. „Wir wollen mehr die Hildener Bürgerinnen und Bürger beteiligen“, sagt Amtsleiterin Eva Dämmer. So sollen für den Sommer 2020 erste Ideen entstehen.

Das neue Markenzeichen zum Hildener Sommers bilden die bunten Wimpel die in den Sommerferien die Innenstadt zieren.
Foto oben: Sandra Abend und Eva Dämmer vom Kulturamt und Nadine Reinhold von der Stadtbücherei.


Und damit auch genügend Wimpel zusammen kommen, können die Hildener am Sonntag, 14. Juli, auf dem Ellen-Wiederhold-Platz fleißig mitnähen. Nähmaschinen, bunte Stoffresten und Nähutensilien aller Art dürfen gerne mitgebracht werden.

Nach dieser Aktion kann das offizielle Programm starten:

  • Beim Auftaktkonzert mit dem Titel „Junge Musiker on stage“ am Donnerstag, 18. Juli, ab 17 Uhr werden sich junge Bands sowie auch junge Solo-Musiker*innen auf dem Alten Markt präsentieren. Willkommen ist hier jede Art der musikalischen Darbietung, von einzelnen zu Gitarre, Klavier oder Keyboard gesungenen Liedern bis zu mehreren Stücken in vollständiger Band-Besetzung. Im Programm vorgesehen sind bereits die Musikschul-Band „Five@seven“ sowie verschiedene Sänger*innen aus dem Pop- und Jazz-Bereich der Musikschule.
  • Am Donnerstag, 25. Juli, macht der Hildener Mitmachzirkus jeweils ab 17 Uhr seine „Manege frei“, natürlich auf dem Alten Markt. 
  • Ganz besonders spannend wird es am Samstag, 27. Juli, auf dem Alten Markt, wenn die Kinder und Jugendlichen, die am zweiwöchigen Musical-Projekt der Musikschule teilnehmen, das Musical „Monster gibt es nicht“ in zwei Aufführungen um 14 Uhr und um 16 Uhr auf die Bühne bringen.
  • An den Donnerstagen 1. und 15. August können die Hildener ihre Ideen auf den Tisch“ für den Hildener Sommer 2020 bringen.
  • Dazwischen, am Donnerstag, 8. August, gibt es ab 17 Uhr ein Wiedersehen mit dem Clown „Tiftof“.
  • Zum Abschluss des „Hildener Sommers“ wird die Coverband „toeffte“ ab 17 Uhr den Alten Markt rocken