Deine Stadtauswahl:
Hilden ( ändern)
Einkaufen

Einkaufen in Hilden

Einkaufen in Hilden

Shopping mit Herz und Flair

Einkaufen in Hilden ist seit jeher ein Erlebnis. Man braucht nur einmal über die Mittelstraße in der schnuckeligen und einladenden Fußgängerzone zu flanieren: Ob auf der linken oder rechten Seite – überall gibt es interessante Geschäfte zu entdecken. Dass Hilden ein gern gesehener Shopping-Standort ist, hat auch die IHK Düsseldorf festgestellt. Alle fünf Jahre wird eine Kundenbefragung durchgeführt. Bei der letzten Studie im Sommer 2018 vergaben die befragten Passanten die Schulnote 2,0 für die „Einkaufsstadt Hilden“. Die Geschäftsbetreiber selber zeichneten ihre Stadt auch mit 2,0 aus. Ein deutliches Bekenntnis, dass Einkaufen in Hilden für beide Seiten viele Vorteile hat.

Einkaufen in Hilden

Shopping mit Herz und Flair

Einkaufen in Hilden ist seit jeher ein Erlebnis. Man braucht nur einmal über die Mittelstraße in der schnuckeligen und einladenden Fußgängerzone zu flanieren: Ob auf der linken oder rechten Seite – überall gibt es interessante Geschäfte zu entdecken. Dass Hilden ein gern gesehener Shopping-Standort ist, hat auch die IHK Düsseldorf festgestellt. Alle fünf Jahre wird eine Kundenbefragung durchgeführt. Bei der letzten Studie im Sommer 2018 vergaben die befragten Passanten die Schulnote 2,0 für die „Einkaufsstadt Hilden“. Die Geschäftsbetreiber selber zeichneten ihre Stadt auch mit 2,0 aus. Ein deutliches Bekenntnis, dass Einkaufen in Hilden für beide Seiten viele Vorteile hat.

 

  • Boutiquen
  • Schuhgeschäfte
  • Lebensmittel
  • Bücher
  • Handy und Telekommunikation
  • Optiker
  • Drogerien
  • Parfümerien
  • Accessoires
  • Haushaltswaren
  • Juweliere

und noch vieles mehr halten die Filialisten, aber auch viele Einzelhändler bereit. Denn weil Hilden so attraktiv ist, kommen die Geschäftsleute gerne zur Itter. Damit ist gewährleistet, dass Einkaufen in Hilden – trotz Online-Konkurrenz – eine Zukunft hat.

 

Hinzu kommen Gastronomen wie Restaurants (gut bürgerlich oder international), Imbissbuden, Bistros, Kneipen und Cafés, die zwischen dem Einkaufen in Hilden etwas Erholung und Entspannung bieten. Und nicht zu vergessen: Friseure, Kosmetik- und Nagelstudios

 

Doch nicht nur die Mittelstraße bietet sich zum Einkaufen in Hilden an. Es lohnt sich auch mal in den Nebenachsen Ausschau nach chicen Läden Ausschau zu halten:

 

  • Bismarckpassage

  • Schulstraße
  • Axlerhof
  • Heiligenstraße
  • Warrington-Platz (mit ItterKarree)


erweitern die Einkaufswelt von Hilden. Gerade hier tummeln sich viele klassische Einzelhandelsgeschäfte, wo die Inhaber noch selber an den Ladentheken stehen und die persönliche Ansprache mit den Kunden pflegen.

 

 

IHK: Gute Noten für Einkaufen in Hilden

Dass Hilden ein gern gesehener Shopping-Standort ist, hat auch die IHK Düsseldorf festgestellt. Alle fünf Jahre wird eine Kundenbefragung durchgeführt. Bei der letzten Studie im Sommer 2017 vergaben die befragten Passanten die Schulnote 1,9 für die „Einkaufsstadt Hilden“. Die Geschäftsbetreiber selber zeichneten ihre Stadt mit 2,0 aus. Ein deutliches Bekenntnis, dass Einkaufen in Hilden für beide Seiten viele Vorteile hat.

Wer in Hilden shoppen geht, genießt das Flair obendrein mit: der Alte Markt, viele historische Gebäude, die Reformationskirche. Kaum zu glauben, dass hier vor über 30 Jahren noch normaler Autoverkehr die Mittelstraße überfüllte. Das Herz der Stadt zur Fußgängerzone zu erklären, war in den 80er Jahren eine zukunftsweisende Entscheidung. Ebenso der Beschluss, keine Shopping Malls außerhalb des Zentrum zuzulassen – denn Einkaufen in Hilden kann nur dann fortbestehen, wenn die Innenstadt nicht wegen des Wegzugs von Geschäften verödet. Hilden ist dabei nicht den schlechten Beispielen in der Umgebung gefolgt.

Weitere Pluspunkte gab es unter anderem für den vielseitigen Branchenmix und die Infrastruktur – denn Hilden ist hervorragend an die A3 und A46 angebunden und von den großen und kleinen Nachbarstädten aus schnell und sicher erreichbar.