Abnehmen mit Infrarot-Thermo-Therapie und Ultraschall-Laser

26.02.2019

Infrarot-Thermo-Therapie: Schadstoffe einfach ausschwitzen

Bei der Infrarot-Therapie kommen die Kundinnen und Kunden ins Schwitzen, ohne Sport machen zu müssen. Und trotzdem können Sie effektiv abnehmen. Das Prinzip: „Unser Organismus reagiert mit Fieber, um Gifte oder starke Entzündungen über den Schweiß und eine stärkere Durchblutung so schnell wie möglich nach außen zu leiten. Zudem geht der Stoffwechsel rapide nach oben, sobald die Temperatur im Körper etwas erhöht ist“, erklärt Norbert Felker vom Body Specialist aus Hilden. „Diese Notmaßnahme erfordert allerdings einen extremen Energiebedarf. Wir behandeln den eigenen Körper mit Infrarot-Strahlen, so dass wir die Körpertemperatur im Fett- und Bindegewebe über einen Zeitraum von 30 bis 40 Minuten auf bis zu 39 Grad erhöhen.“ Das Ergebnis der Infrarot-Therapie: Gifte und Schwermetalle werden aus dem Fett- und Bindegewebe ausgeschwemmt, Säuren, Schlacken und Schadstoffe schneller über den Schweiß ausgeschieden. Das Körpergewicht reduziert sich daher viel schneller als durch irgendeine körperliche Belastung. Abnehmen buchstäblich leicht gemacht!
Kombiniert man die Infrarot-Therapie mit Bewegung (beim Body Specialist aus Hilden mit dem Thermotunnel), wird nicht nur der Fettstoffwechsel aktiviert. Im Fett- und Bindegewebe werden auch eingelagerte Schlacken und Schadstoffe schneller ausgeschieden. 

Body Specialist Thermo-Therapie abnehmen
Im Thermotunnel werden Bewegung und Infrarot-Therapie miteinander kombiniert, um den Stoffwechsel zu aktivieren

Dieser Effekt funktioniert aber auch ohne zusätzliche Bewegung. Es gibt die Möglichkeit diese Behandlung im Liegen durchzuführen also Abnehmen quasi im Schlaf. Das wird dann häufig auch als „Melting“ oder Thermo-Therapie bezeichnet.