Deine Stadtauswahl:
Hilden ( ändern)
Hochschule Niederrhein

Hochschule Niederrhein

Hochschule Niederrhein

Drei Standorte, zehn Fachbereiche, 80 Studiengänge – und über 14.500 Studierende

Die Hochschule Niederrhein ist in der deutschen Hochschullandschaft eine renommierte Bildungs- und Forschungsstätte.
Als zweitgrößte Fachhochschule in Nordrhein-Westfalen ist sie nicht nur die wichtigste Bildungsinstitution am Niederrhein, sondern auch wichtiger Ansprechpartner für Unternehmen aus der Region, wenn es um das Thema Forschung und Transfer geht. Sie hat Standorte in Krefeld und Mönchengladbach.
Die rund 80 Bachelor- und Masterstudiengänge decken ein breites Fächerspektrum ab und sind auf den Bedarf der Region aber auch auf die Veränderungen des Arbeitsmarktes zugeschnitten. 

Hochschule Niederrhein

Am Campus Krefeld Süd sind die Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Gesundheitswesen angesiedelt. Am Campus Krefeld West sind die Fachbereiche Chemie und Design zu Hause. Und in Mönchengladbach haben neben dem größten Fachbereich der Hochschule die Wirtschaftswissenschaften, die Fachbereiche OecotrophologieSozialwesen sowie Textil- und Bekleidungstechnik ihren Sitz.

An nahezu allen Fachbereichen gibt es außerdem berufsbegleitende und verschiedene Modelle dualer Studiengänge. So bietet die Hochschule Niederrhein seit über 30 Jahren das duale Studium nach dem Krefelder Modell an. Dabei absolvieren die Studierenden parallel zu ihrer Ausbildung bei einem Unternehmen ein Studium und schließen nach acht Semestern mit dem Bachelor und der Berufsausbildung ab. Neu sind das Triale Studium mit drei Abschlüssen (Bachelor, Geselle und Meister im Handwerk) und das Trainee-Studium als Variante des Dualen Studiums.

Hochschule Niederrhein Fachhochschule NRW
Hochschule Niederrhein Chemie

Innerhalb der Studiengänge Business Administration (Bachelor), Internationales Marketing (Bachelor und Master), Mechatronik (Bachelor) und Textile and Clothing Management (Bachelor) bieten sich Möglichkeiten eines internationalen Doppelabschlusses mit Partneruniversitäten in Frankreich, Finnland und China. Außerdem können Studierende Auslandssemester an einer der 100 Partnerhochschulen absolvieren.