Hier kommt AleX: Alters-Simulations-Anzug macht das Leben alter Menschen nahbar

08.10.2019

Sanitätshaus Vital und Graf Recke Stiftung verleihen Overall, der Bewegungen einschränkt

Es gibt viele Alltagssituationen, in denen Senioren und/oder mobilitätsgeschwächte Menschen sich schwer tun. Zum Beispiel beim Zählen von Kleingeld an der Kasse. Oder wenn beim Treppenstiegen die letzte Stufe übersehen wird. Oder wenn der Pfleger das Essen ans Bett bringt, der oder die Betroffene aber dann nicht rankommt. Oft werden Mitmenschen oder Betreuer dann ungeduldig – weil sie nicht nachvollziehen können, wie sich Menschen mit Behinderung und Einschränkungen fühlen. Abhilfe soll jetzt der Alters-Simulations-Anzug AleX („Alters-Experience“) schaffen. Die Graf Recke Stiftung und das Sanitätshaus Vital stellen diesen speziellen Overall leihweise zur Verfügung.

 

Saniotaetshaus-Vital-Simulationsanzug-AleX-Anprobe

Der Hildener Sozialdezernent will am eigenen Leib spüren, wie sich Menschen im betagten Alter im Alltag bewegen. Das Sanitätshaus Vital kleidet ihn mit AleX ein. 

 

„Der Alters-Simulations-Anzug AleX soll ein Gefühl dafür vermitteln, was es heißt, alt und körperlich beengt zu sein“, sagt Pfarrer Markus Eisele, Theologischer Vorstand der Graf Recke Stiftung. Wer den blauen Anzug sowie die Knieschienen, die Spezialschuhe, die Orthesen, die Gewichtsmannschetten, die Halskrause, die Tremor-Handschuhe, die Simulationsbrille für Augenkrankheiten und die Ohrenschützer anzieht, kann das Gefühl wahrlich nachempfinden.
Bei der Pressevorführung im Sanitätshaus Vital Hilden stellte sich Sozialdezernent Sönke Eichner als „tragfähige Versuchsperson“ zur Verfügung. Nachdem ihn das Team ordnungsgemäß eingekleidet hatte, durfte er einige Praxistests vollziehen: Kaffee aus einem Automaten ziehen, aus der Liege wieder aufstehen, ein Glas Wasser halten und den Kaffee bezahlen.

 

Saniotaetshaus-Vital-Simulationsanzug-AleX-Test


Das Fazit: Ganz normale Bewegungen werden auf einmal zur Belastung. Das sollen nun auch Menschen zu spüren bekommen, die mit betroffenen Menschen zusammen arbeiten – etwa im Seniorenheim oder im Krankenhaus.
Das Ausbildungszentrum der Physiotherapie am Universitätsklinikum Düsseldorf begleitet das Projekt AleX. Auszubildende werden bei der Leihgabe die notwendigen Anleitungen geben und erhoffen sich durch die Anwendung in der Praxis neue wissenschaftliche Erkenntnisse.

 

Saniotaetshaus-Vital-Simulationsanzug-AleX-Graf-Recke-Stiftung

Andreas Wylenzek vom Sanitätshaus Vital, l., und Markus Eisele von der Graf Recke Stiftung lassen Sozialdezernent Sönke Eichner den Anzug AleX einmal testen.

 

Wer den Anzug AleX einmal ausprobieren möchte, wende sich an das Sanitätshaus Vital Hilden oder an de Internetseite www.alex-alterssimulation.de.

 

Versäume kein Angebot mehr aus Deiner Stadt. Unser kostenloser Newsletter versorgt Dich mit allen interessanten Infos zu den Themen Shopping, Sport, Beauty, Mode und vielem mehr …

anzeiger24.de Newsletter bestellen